Vodafone GigaCube Flex

WLAN ohne Telefon: Vodafone Gigacube Max & congstar Homespot Flex

WLAN ohne Telefon

WLAN ohne Telefon

Sie wollen per WLAN ohne Telefon ins Internet gehen? Hier erfahren Sie wie sie mit dem Vodafone Gigacube (Flex, Max) oder congstar Homespot (Flex) Tarif ohne Festnetzanschluss surfen können. DSL und Kabel Internetanschlüsse haben einen Nachteil. Zwar sind sie für den Internetanschluss zu Hause nach wie vor die erste Wahl in puncto Preis-Leistungsverhältnis, dafür gibt es aber keine guten Angebote ohne gleichzeitig einen Festnetz-Telefonanschluss mit buchen zu müssen. Mit den nachfolgend vorgestellten LTE Verträgen congstar Homespot und Vodafone Gigacube finden sich jetzt WLAN Internetanschlüsse, die ohne diese Restriktion auskommen.

LTE Datentarif als Internetanschluss für Zuhause und unterwegs

Rein technisch handelt es sich bei den Homespot bzw. Gigacube Tarifen um Mobilfunkverträge, die ausschließlich einen Internetzugang beinhalten. Telefonieren lässt sich mit den Anschlüssen nicht. Gesurft wird dank Unterstützung des 4G Standards LTE mit einer Geschwindigkeit vergleichbar zu DSL oder VDSL Anschlüssen. Die congstar Homespot M, L und XL (Flex) Tarife sind für die Nutzung zu Hause bzw. an einem fest definierten Ort konzipiert. Beim Vodafone Gigacube (inkl. Max und Flex) ist das Surfen per WLAN hingegen auch mobil (deutschlandweit) möglich.

Anbieter
Tarif
Internet
Down-/Upload
Mobilfunk
Netz
Hinweise
Laufzeit
Preis
pro Monat
congstar
Homespot M (Flex)
inklusive    LTE
20 MBit/s | 5,7 MBit/s
ab 30 GB noch 384 KBit/s
Telekom D1 Netz
  • optional congstar WLAN Router für einmalig 39,99 €
  • nur stationär nutzbar
  • Vertragslaufzeit: 24 Monate (ohne Vertragslaufzeit 20GB /Monat)
  • 20,00 €
    Zum Anbieter
    congstar
    Homespot L (Flex)
    inklusive    LTE
    40 MBit/s | 10 MBit/s
    ab 50 GB noch 384 KBit/s
    Telekom D1 Netz
  • optional congstar WLAN Router für einmalig 39,99 €
  • nur stationär nutzbar
  • Vertragslaufzeit: 24 Monate (ohne Vertragslaufzeit 40GB /Monat)
  • 20,00 €
    Zum Anbieter
    Vodafone
    GigaCube (Flex)
    inklusive    LTE
    300 MBit/s | 50 MBit/s
    ab 50 GB noch 32 KBit/s
    Vodafone D2 Netz
  • Grundgebühr wird nur bei Nutzung des Tarifs fällig
  • Huawei B528 4G WLAN-Router ab einmalig 1 €
  • deutschlandweit mobil nutzbar
  • Vertragslaufzeit: 24 Monate
  • 34,99 €
    Zum Anbieter
    congstar
    Homespot XL (Flex)
    inklusive    LTE
    40 MBit/s | 10 MBit/s
    ab 100 GB noch 384 KBit/s
    Telekom D1 Netz
  • optional congstar WLAN Router für einmalig 39,99 €
  • nur stationär nutzbar
  • Vertragslaufzeit: 24 Monate (ohne Vertragslaufzeit 80GB /Monat)
  • 40,00 €
    Zum Anbieter
    Vodafone
    GigaCube Max
    inklusive    LTE
    200 MBit/s | 50 MBit/s
    ab 200 GB noch 32 KBit/s
    Vodafone D2 Netz
  • Huawei B528 4G WLAN-Router ab einmalig 1 €
  • deutschlandweit mobil nutzbar
  • Vertragslaufzeit: 24 Monate
  • 54,99 €
    Zum Anbieter

    WLAN ohne Telefon mit dem congstar Homespot Flex

    Bei der Discountmarke der deutschen Telekom, congstar gibt es mit den Homespot (Flex) Verträgen reine Internettarife zum surfen per WLAN ohne Festnetz Telefonanschluss. Der Homespot M Vertrag kostet 20 Euro Grundgebühr und ist auf Wunsch auch als monatlich kündbarer Flex Tarif erhältlich. Im Preis enthalten sind 30 GB (ohne Mindestlaufzeit 20 GB) Highspeed-Datenvolumen, welche per LTE mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 MBit/s im Download (Upload bis zu 5,7 MBit/s) versurft werden können. Beim congstar Homespot L Vertrag stehen monatlich 50 GB bzw. 40 GB Daten beim Flex Tarif zur Verfügung. Die Internetverbindungen lassen hier mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upload aufbauen. Der Homespot XL Vertrag erlaubt ungedrosselte LTE Datenverbindungen mit bis zu 40 MBit/s bis 100 GB (80 GB bei der Flex Variante) versurft sind. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens lässt sich bei allen Angeboten ohne Zusatzkosten mit bis zu 384 KBit/s weiter surfen. Optional gibt es die Möglichkeit die Drosselung aufzuheben. Hierbei werden für jede SpeedOn Pass Buchung mit weiteren 10GB Highspeed-Datenvolumen jeweils 10 Euro berechnet. Der Vertrag lässt sich mit jeder beliebigen Hardware an einem fest definierten Ort (Surfbereich ist änderbar) nutzen. Der congstar Homespot WLAN-Router Alcatel Linkhub HH40 kann auf Wunsch für einmalig 85,00 oder monatlich 3,50 Euro (24×3,50 € + einmalig 1 €) mit bestellt werden. Alternativ gibt es einen akkubetriebenen WLAN-Minirouter von Alcatel (Modell LinkZone MW40V) für einmalig 39,99 Euro. Realisiert wird der Internetzugang über das D1 Handynetz der Muttergesellschaft deutsche Telekom.

    So funktioniert`s: Der congstar WLAN-Router und der Vodafone Gigacube stellen mittels der eingelegten SIM-Karte eine Internetverbindung via Mobilfunknetz her. Um im Web surfen zu können, E-Mails abzurufen oder zu Chatten müssen Sie dann nur noch ihren Computer oder Tablet PC per WLAN mit dem congstar WLAN-Router bzw. Vodafone Gigacube verbinden.

    Mobiler Internetzugang Vodafone GigaCube Flex

    Vodafone Gigacube

    Vodafone Gigacube

    Der Vodafone Gigacube Flex Vertrag wird über das D2 Mobilfunknetz des Düsseldorfer Anbieters realisiert und kostet monatlich 34,99 Euro Grundgebühr. Das Besondere ist dabei der Abrechnungsmodus. Denn Kunden schliessen hier zwar einen 24 Monatsvertrag ab, bezahlt werden muss die Grundgebühr aber nur, wenn der Flex Tarif auch tatsächlich genutzt wird. Bei Inaktivität fallen keinerlei Kosten an. Die von Vodafone mitgelieferte SIM-Karte funktioniert ausschliesslich im Huawei B528 4G WLAN-Router (Gigacube). Dafür ist das WLAN Surfen ohne Telefon aber in ganz Deutschland möglich.

    Inklusive sind beim vom Anbieter mit Highspeed-WLAN aus der Steckdose beworbenen Vertrag 50 GB Highspeed-Daten, die per LTE mit einer Übertragungsrate von bis zu 200 MBit/s in Empfangsrichtung und bis zu 50 MBit/s in Senderichtung verbraucht werden können. Beim Vodafone Gigacube Max Vertrag beläuft sich das Highspeed-Inklusivvolumen auf monatlich 200 GB. Nach Verbrauch der 50 bzw. 200 Gigabyte erfolgt für den Rest des Abrechnungszeitraums eine Drosselung der Internet Geschwindigkeit auf 32 KBit/s. Wer mehr Highspeed-Datenvolumen benötigt, kann die Drosselung wie bei congstar gegen Aufpreis jederzeit wieder aufheben.

    Fazit - Tipps zur Tarifauswahl

    Die Frage welches Angebot besser ist hängt vor allem vom Nutzungsverhalten ab. Für Wenig- bis Normalsurfer, die einen WLAN Internetvertrag für Zuhause suchen sind sicher die congstar Tarife die erste Wahl. Nach Verbrauch des Highspeed-Inklusivvolumens kann hier zudem mit erträglicher Geschwindigkeit (384 KBit/s) weiter gesurft werden. Mit der von Vodafone verwendeten Drosselung auf 32 KBit/s ist der Internetzugang hingegen kaum noch zu gebrauchen. Der Vodafone Vertrag bietet Vorteile für Kunden, die (unregelmäßig) viel Datenvolumen benötigen und dabei auch in ganz Deutschland surfen wollen (z.B. im Urlaub, Ferienhaus etc).

    DSL ohne Telefon